Suche

84. Warum feiern wir Weihnachten?

Aktualisiert: 28. Dez 2020

Hören Sie diesen Beitrag im Podcast.

Sie können auch parallel mitlesen.


Hallo liebe Leser, ich bin Tamara Schüppel. Bevor wir mit der Erkundungstour durch den Römerbrief starten, möchte ich jetzt ein Weihnachts-Special einschieben. Wir wollen uns fragen: Warum feiern wir Weihnachten? Was hat die Begebenheit in der Bibel mit uns heute zu tun?


Die Beschreibung der Geburt von Jesus kennen Sie vielleicht. Andernfalls können Sie diese gern selbst in der Bibel nachlesen: Lukas-Evangelium Kapitel 1 und 2.


Jesus, der Sohn Gottes, wurde Mensch. Er kam als Baby vor etwa 2000 Jahren zur Welt. Auch wenn keiner das Datum ganz genau kennt, die Tatsache ist historisch gut belegt. Wegen der Geburt von Jesus Christus feiern die Christen überall auf der Welt Weihnachten.

Aber haben Sie schon mal überlegt, WARUM Jesus Mensch wurde? Der Arno Backhaus - ein bekannter Liedermacher, Autor und Aktionskünstler - der hat sich dazu mal eine lustige Fabel ausgedacht. Hören wir ihm einfach zu:

(An dieser Stelle möchte ich Sie bitten, den Podcast zu starten, denn diesen Text habe ich ausnahmsweise nur als „Arno-Backhaus-Hörvariante“ verarbeitet.

Übrigens: Sie können grundsätzlich alle meine Texte gleichzeitig hören und lesen: In der Lese-Etappe finden Sie alle Zitatangaben, die ich in der Audio-Variante nicht immer ansage.)


Die Fabel unseres Zeitgenossen Arno Backhaus vermittelt auf unterhaltsame Weise, was wir in der Bibel erfahren. Im Lukas-Evangelium Kapitel 2, Vers 8 lesen wir, dass ein Engel zu den Hirten sagte: „…ich bringe euch eine gute Nachricht, über die sich das ganze Volk freuen wird. Heute Nacht ist in der Stadt Davids euer Retter geboren worden…“


Jesus wurde Mensch, damit keiner in der grauenhaften Gottesferne landen muss. Jeder darf frei entscheiden, wohin er läuft! Diese gute Nachricht feiern wir zu Weihnachten. Wir feiern Jesus, den Retter.


Was ändert diese Weihnachtsbotschaft in meinem Leben? Die Corona-Situation ist eine Chance zum Entdecken. Nutzen Sie gern Etappen der Erkundungstour dazu. Hier einige Fragen zur praktischen Anwendung:


  • Was werde ich zeitnah unternehmen, um die Wahrheit über Gott und Jesus herauszufinden? Vielleicht haben Sie Zweifel, ob es Gott überhaupt gibt. Mein Tipp: Hören Sie mal in Etappe 01 rein.

  • Welche Auswirkungen hat die Hoffnungsbotschaft von Jesus auf meinen Alltag?

  • Was habe ich in der letzten Woche konkret mit Jesus erlebt?

Nehmen wir uns Zeit, um mit Jesus darüber zu reden! Ich wünsche Ihnen, dass Sie Jesus als Ihren persönlichen Retter (neu) entdecken. Jesus-Nachfolge ist dynamische Lebensgestaltung! Das wird in unserem Umfeld sichtbar. Und das macht „Hunger“ auf mehr…


Treffen wir uns bei der Römerbrief-Erkundungstour wieder?