Suche

R33 Gottes Geist ist Realität

Hören Sie diesen Beitrag im Podcast.

Sie können auch parallel mitlesen.


Gottes Geist ist Realität

In unserem atheistischen Umfeld ist dieses Thema eine Herausforderung. Aber die Sehnsucht nach unzerstörbarem Leben mit lohnenswertem Inhalt ist tief in jedem von uns verwurzelt. Lesen Sie weiter, weil es um Ihr Leben geht:

Ihr jedoch steht nicht mehr unter der Herrschaft eurer Natur, sondern unter dem Einfluss des Geistes, wenn wirklich Gottes Geist in euch wohnt. Denn wenn jemand diesen Geist von Christus nicht hat, gehört er nicht zu ihm. Wenn nun also Christus in euch ist, bleibt der Körper zwar dem Tod verfallen aufgrund der Sünde; der Geist aber erfüllt euch mit Leben aufgrund der Gerechtigkeit, die Gott euch geschenkt hat. Wenn nun der Geist von dem in euch wohnt, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, dann wird er durch den Geist, der in euch wohnt, auch euren sterblichen Körper lebendig machen, eben weil er Christus aus den Toten auferweckt hat.

Die Bibel, Römer 8,9-11

Zitatangabe Bibel: Benutzen Sie gern die Erläuterungen im Bibel-Navigator.


Dieser Bibeltext beinhaltet Aspekte, die wir nicht verstandesmäßig erfassen können. Es geht um eine unfassbare, eine göttliche Dimension. Wenn Sie jetzt überlegen lächeln und dies als Trugbild abtun: Ich kann Ihnen die Wahrheit nicht beweisen. Aber Sie können erleben und erfahren, dass es Gott gibt und dass es stimmt, was Gott sagt.


Jeder echte Jesus-Nachfolger hat Gottes Geist. Man kann sich Christ nennen und zur Kirche gehören, Gottes Geist aber nicht haben.


Wohnt Gottes Geist in Ihnen?

Sein Geist zieht auch bei Ihnen ein, wenn Sie sich auf Gott einlassen und seine Vergebung annehmen. Sie brauchen davor keine Angst zu haben: Wo Gott ist, da ist Licht und Wahrheit, Liebe und Freiheit. Gott achtet Ihre Persönlichkeit und Ihre Entscheidung. Sie können die Wirksamkeit des Geistes Gottes in Ihrem Inneren beschränken (vgl. 1.Thessalonicher 5,19). Dies wäre jedoch kontraproduktiv. In der Endkonsequenz bedeutet Begrenzung von Gott immer Lebensentzug – also Tod.


Unter dem Einfluss von Gottes Geist gestalten Jesus-Nachfolger etwas echt Gutes: Unsere neue Identität mit veränderten Wesensmerkmalen und neuen Zielen kommt immer mehr zum Vorschein. Dabei wird das Sein, also der Sitz unserer Persönlichkeit, nicht zerstört, sondern von Grund auf erneuert. Das ist so, weil Gottes Geist Leben ist und Leben schafft. Wo Gottes Geist nicht ist, siegt der Tod.


Unser Körper bleibt zunächst dem Verfall, dem Tod, preisgegeben. Aber aufgrund der juristisch rechtmäßigen Vergebung können Jesus-Nachfolger Gottes Rechtsforderung erfüllen: Mich bewegt immer wieder, wie der Richter aus Liebe zu feindlich gesinnten Menschen sein gerechtes Urteil an sich selbst vollstrecken ließ und uns Vergebung und seinen Geist als Geschenk anbietet. Mit Gottes Geist gehören wir untrennbar zu Gott, dem Allmächtigen. Damit hat der Tod seine endgültige Macht verloren. Gottes Geist wird unseren Körper wieder lebendig machen. Wenn Gott ruft, werden Jesus-Nachfolger auferstehen wie Jesus selbst.

Jedoch wird es dann kein Zurück für eigenwillige Menschen geben, die sich gegen die Vergebung ihrer Sünde und gegen die Gemeinschaft mit Gott entschieden hatten. Sie gehen aufgrund ihrer Schuld und Sünde als Verurteilte in die furchtbare, nie endende Gottesferne.


Wir dürfen gelassen leben, wenn Gottes Geist in uns wohnt. Er führt uns Schritt für Schritt, auch durch unwegsames Gelände, durch Not und Traurigkeit. Nicht immer verstehen wir seine Wege. Aber Jesus-Nachfolger vertrauen dem liebevollen Lebensretter und werden aktiv für Gottes geniale Ziele.


Bringt Gottes Geist Sie zum Handeln oder bringen Sie Gottes Geist zum Schweigen?


Zu welchem konkreten Vorhaben bewegt Gottes Geist Sie in dieser Woche?


Tamara Schüppel


Ich freue mich auf Ihre RückmeldungZur Etappenübersicht Römerbrief