Suche

J02 Gott ist der Logos

Hören Sie diesen Beitrag im Podcast.

Sie können auch parallel mitlesen.


Gott ist der Logos – hören wir ihm zu?
Gott ist der Logos – hören wir ihm zu?

Der Schöpfergott offenbart sich: Nicht in einer blumig verspielten Erzählung oder einer mystischen Legende, sondern sachlich direkt und klar wie in einem Tatsachenbericht. Die Proklamation Gottes beginnt mit umfassenden Grundlagen:


Im Anfang war das Wort [der Logos]. Der Logos war bei Gott, ja, der Logos war Gott. Von Anfang an war er bei Gott. Alles ist dadurch entstanden. Ohne den Logos entstand nichts von dem, was besteht. In ihm war das Leben, und dieses Leben war das Licht für die Menschen. Das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst.

Die Bibel, Johannes-Evangelium 1,1-5

Zitatangabe Bibel: Benutzen Sie gern die Erläuterungen im Bibel-Navigator.


In den meisten Bibelübersetzungen finden wir den griechischen Begriff „logos“ im Grundtext mit dem deutschen Begriff „Wort“ übersetzt. Ich habe ausnahmsweise den griechischen Begriff belassen, weil er mir aussagekräftiger erscheint. Der Zusammenhang macht deutlich: Es geht nicht um irgendein achtlos dahingeredetes Wort. Hier agiert Gott in machtvoller Weise durch sein Wort. Er gestaltet geniale Meisterwerke aus dem Nichts, er schafft Millionen Zusammenhänge und Abhängigkeiten, über die wir bis heute staunen. Astronomie, Geologie, Physik, Chemie und Meteorologie – all diese Wissenschaften basieren auf Gesetzmäßigkeiten. Täglich verlassen wir uns bewusst oder unbewusst darauf. Wer konzipierte diese Gesetzmäßigkeiten? Unser Bibeltext sagt, dass der Logos-Gott alles Bestehende kreierte. Ist es hingegen wirklich logisch, dass alles zufällig entstand und sich von selbst ordnete? Aus welchem Steinhaufen, den man über Jahrtausende liegen lässt, entsteht ein architektonisches Kunstwerk? Unser Universum mit all seinen Zusammenhängen ist wesentlich komplizierter aufgebaut, als ein Bauwerk.


Materie ist nur ein Teil des Gesamtkunstwerkes. Der Schöpfergott ruft machtvoll ins Leben, weil er selbst die Quelle des Lebens ist. Bis heute ist es unter Zuhilfenahme aller technischen Möglichkeiten keinem Menschen gelungen, Leben zu erzeugen. Gott ist der HERR des Lebens; er bewirkt Leben in lebloser Materie; er erschafft Verstand und Gefühl, ja die gesamte komplexe Persönlichkeit eines Menschen. Alles, was er tut, ist sinnvoll und zielgerichtet. Er bringt Licht ins Dunkel der Gottesferne: lebensrettendes Licht für die Menschen. Die Finsternis – das Böse – ist nicht stärker als Gottes Licht! Diese Aussage wird uns später genauer beschäftigen, denn Jesus sagt: „Ich bin das Licht der Welt!“ Johannes 8,12


Wenn es diesen erhabenen Logos-Gott gibt, der alles erschuf – wenn es zumindest wahrscheinlich ist, dass am Anfang nicht der Zufall stand, dann müssen wir herausfinden, was das mit uns zu tun hat. Welche Rechte und Forderungen macht der Urheber geltend? Wer ist dieser Gott?

  • Möglich, dass Sie sich nicht vorstellen können, dass es so etwas wie Gott gibt. Ihre und meine Vorstellungskraft sind jedoch nicht unbedingt aussagefähig über reale Gegebenheiten. Aber Gott ist erfahrbar; er offenbart sich. Bitte geben Sie nicht vorschnell auf, suchen Sie die Wahrheit. Ich hoffe, Sie sind bei der nächsten Etappe wieder dabei!

  • Vielleicht wissen Sie schon lange, dass Gott – oder irgendein Gott – existiert. Der Schöpfergott offenbart sich, weil er persönliche Beziehung zu seinen Geschöpfen sucht. Er drängt sich nicht auf, er wartet auf Ihre Initiative. Bitte kehren Sie dem Schöpfer des Universums nicht gleichgültig den Rücken! Beginnen Sie mit Gott zu sprechen. Sagen Sie ihm, dass Sie ihn kennenlernen wollen. Treffen wir uns bei der nächsten Etappe wieder?

  • Sie kennen den Schöpfer des Universums, den Logos-Gott, der alles Bestehende konzipierte? Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit: Schauen Sie sich den Nachthimmel an oder bewundern Sie Gottes Schöpferkraft in der Tier- und Pflanzenwelt. Danken sie ihm. Staunen Sie darüber, dass der Allmächtige Beziehung zu Ihnen sucht. Eine Erkundungstour lohnt sich für Sie, weil Gott kontinuierlich mit Ihnen unterwegs sein will.


Tamara Schüppel

Ich freue mich auf Ihre RückmeldungZur Etappenübersicht Johannes-Evangelium