Suche

R52 Was hat Gott Ihnen anvertraut?

Hören Sie diesen Beitrag im Podcast.

Sie können auch parallel mitlesen.


Was hat Gott Ihnen anvertraut?
Was hat Gott Ihnen anvertraut?

Nachdem wir uns in Etappe R51 mit der Gesamtstruktur des Miteinanders in Gottes Reich beschäftigt haben, wollen wir einen Blick auf einige geistliche Begabungen richten. Es geht dabei offensichtlich um eine beispielhafte Auswahl:


Wir haben ganz verschiedene Gaben, so wie Gott sie uns in seiner Gnade gegeben hat. Der eine hat die Gabe, Worte Gottes weiterzugeben. Er soll das in Übereinstimmung mit dem Glauben tun! Ein anderer ist befähigt, praktische Aufgaben zu übernehmen. Er soll diese Gabe einsetzen! Wenn jemand die Gabe des Lehrens hat, soll er lehren! Wenn jemand die Gabe der Seelsorge hat, dann soll er sie ausüben! Wer Bedürftige unterstützt, tue das uneigennützig! Wer Verantwortung übernimmt, muss fleißig sein! Wer sich um Notleidende kümmert, soll es mit fröhlichem Herzen tun!

Die Bibel, Römer 12,6-8

Zitatangabe Bibel: Benutzen Sie gern die Erläuterungen im Bibel-Navigator.

Eine Begabung ist der Auftrag des Schöpfers, in seinem Sinn tätig zu werden. Lassen Sie sich ermutigen, Ihre Begabung einzusetzen, denn das ist eine Hauptaussage unseres Bibeltextes. Und vergessen Sie nicht: Teamwork ist in Gottes Reich gefragt!


Was hat Gott Ihnen anvertraut? – Wo und wie können Sie sich damit einbringen?

Wer kann Ihnen helfen, Ihre Begabung zu entwickeln? – Mit wem können Sie zusammen-arbeiten?


  • Haben Sie die Gabe, Worte Gottes in eine ganz spezielle Situation zu sprechen? Der griechische Grundtext verwendet an dieser Stelle den Fachausdruck: Prophetisches Reden. Dabei geht es keinesfalls ausschließlich um Zukunftsvoraussagen. Wenn Sie Gottes Worte den Menschen ausrichten wollen, ist für Sie selbst Glaubenstreue besonders wichtig. Vertrauen Sie Gott, auch wenn Sie manchmal sein Handeln nicht verstehen! Und arbeiten Sie mit ihrer Begabung im Vertrauen auf Gott, unabhängig davon, ob es anderen Menschen passt, was Gott zu sagen hat.

  • Vielleicht sind Sie mit handwerklichen oder organisatorischen Fähigkeiten gesegnet. Setzen Sie Ihre Begabung zu Gottes Ehre und zur Freude der Menschen ein. Können Sie in der aktuellen Situation traumatisierten Menschen aus Kriegsgebieten durch Ihren Einsatz einen Hoffnungsschimmer oder vielleicht ein neues Zuhause vermitteln?

  • Gute Lehrer legen oft Grundlagen für ein gelingendes Leben. Lehrer zeigen Wege zum Ziel, erklären Zusammenhänge und trainieren Fähigkeiten. Wenn Sie eine Lehrbegabung haben, dann gebrauchen Sie diese zu Gottes Ehre und zum Nutzen der Menschen.

  • Waren Sie schon mal der Verzweiflung nahe? Es ist wohltuend, wenn ein Mensch andere trösten kann. Nicht mit billigen Worten, die nicht der Wahrheit entsprechen, sondern mit echtem Verständnis, mit Zeit und mit der Bereitschaft, ein Stück mit dem Traurigen gemeinsam zu gehen.

  • Können Sie Bedürftige unterstützen? Dann finden Sie bitte gute Möglichkeiten, denn Ihre Begabung wird dringend gebraucht. Es geht nicht darum, dass Sie als Wohltäter groß rauskommen.

  • In vielen Bereichen werden Menschen gesucht, die Verantwortung übernehmen können. Jesus-Nachfolger sollen besonders darauf achten, dies mit Hingabe und Eifer zu tun. Menschen mit Leitungsaufgaben sind in besonderer Weise Gott für ihr Tun verantwortlich.

  • Not hat viele, ganz unterschiedliche Gesichter. Notleidende zu umsorgen ist notwendig – im Sinn von Not-wendend. Es geht um erste Hilfsmaßnahmen und danach um Hilfe zur Selbsthilfe, sofern dies möglich ist. Vielleicht gelingt es, die Wende in der Notsituation herbeizuführen! Und mit fröhlichem Herzen kann man dem Notleidenden Hoffnung vermitteln.

Damit die Gesamtwirkung jeder einzelnen Begabung ein wunderschönes interaktives Kunstwerk ergibt, hat der Schöpfer die Direktverbindung jeder Persönlichkeit zum Koordinator Jesus vorgesehen. Jesus ist viel mehr als nur ein Koordinator, aber dazu an anderer Stelle. Ich wünsche Ihnen frohes Schaffen mit Ihren persönlichen Befähigungen!


Tamara Schüppel

Ich freue mich auf Ihre RückmeldungZur Etappenübersicht Römerbrief